WUD 2021 | München

Ein paar Bilder der Veranstaltung gibt es in Twitter

 

Am 11.11.2021 fand der 17. World Usability Day statt. Usability und User Experience Experten trafen sich an rund 200 Orten in mehr als 40 Ländern der Welt – auch München war wieder dabei!

Der World Usability Day beleuchtete dieses Mal das Thema:

Design unserer Online-Welt: Vertrauen, Ethik und Integrität

In einer relativ kurzen Zeitspanne von 30 Jahren hat das Internet unser Leben verändert und die Welt zu einem globalen Dorf gemacht. Von Arbeitstreffen bis hin zu medizinischen Terminen sind viele unserer täglichen Aktivitäten virtuell geworden. Wir stehen jetzt vor den daraus resultierenden Herausforderungen beim Entwerfen für unsere Online-Welt:

  • Wie schaffen wir Vertrauen in die Online-Umgebung?
  • Was sind die ethischen Implikationen unserer Entwürfe?
  • Wie gestalten wir die Zugänglichkeit, um sicherzustellen, dass jeder unsere Designs verwenden kann?

 

Programm

Zeit Vorträge
(vor Ort und online)
Workshops
(vor Ort)
12:00 Einlass & Mittagssnacks (Wraps & Sandwiches)
12:45 Begrüßung
13:00 Key Note: UX, Ethik und Sustainability – Ein Blick in die Zukunft unseres Berufsfeldes
Clemens Lutsch (swohlwahr)
13:30 Kaffeepause
14:00 Ethical UX – Was ist das, und warum sollte es mich interessieren?
Johanna Stuke (visionsbuero)
Raus aus der Ethik! – Ein Brainstorming Paradox
Bengi Haid (init AG)
Andreas Lehmann (lemisoft)
14:30 Fake it till you build it (wrong?!) – A Fuck-Up-Story
Thomas Hermenau (DAHAG Rechtsservices AG)
15:00 Kaffeepause
15:30 Fighting Stereotypes in an AI World – Anekdoten aus der Entwicklung von AI-Produkten
Steffen Kastner (Digital Product School Munich by UnternehmerTUM)
Raus aus der Ethik! – Ein Brainstorming Paradox
Bengi Haid (init AG)
Andreas Lehmann (lemisoft)
16:00 Mit dem Fahrrad in die Breakoutsession?! – Nachhaltige Verhaltensweisen in der Online-Welt
Xaver Bodendörfer (eresult)
16:30 Networking

 

Location

Der WUD München 2021 fand als hybride Veranstaltung statt.

Für die vor-Ort-Teilnahme war eine erfolgreiche Anmeldung zum eventbrite-Event erforderlich.

Vor Ort 
Konzepthaus Digital
Osterwaldstraße 10 | 80805 München

Remote
Das Event wurde in Zoom übertragen.

Wonder
Damit das Networking für die remote Teilnehmer des WUD MUC nicht zu kurz kommt, hatten wir in Wonder einen Raum – ohne Registrierung und kostenfrei. 🙂

 

Hygienekonzept

Im Rahmen der vor-Ort-Veranstaltung gilt die 2G-Regel. Bitte halte beim Einlass deinen Impfnachweis oder Genesenennachweis sowie ein Ausweisdokument zum Abgleich bereit. Wenn du dich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen kannst, halte beim Einlass bitte  ein schriftliches ärztliches Zeugnis im Original, den Nachweis eines aktuellen (max. 48h) negativen PCR-Testergebnisses sowie ein Ausweisdokument zum Abgleich bereit.

Vor Ort haben wir einen Innenraum und eine Terrasse. Im Innenraum gilt FFP2-Maskenpflicht. Die Mittagssnacks stehen auf der Terrasse bereit.

Abhängig von der Entwicklung des Infektionsgeschehens und den damit verbundenen Auflagen, kann es notwendig werden ausschließlich eine remote Veranstaltung abzuhalten.

 

Anmeldung

Die Teilnahme am WUD 2021 in München ist wie immer kostenlos.

Für die vor-Ort-Teilnahme war eine erfolgreiche Anmeldung zum eventbrite-Event erforderlich.

Eine vorherige Anmeldung zur remote Teilnahme war nicht erforderlich, aber in LinkedIn und Xing jedoch möglich.

 

Die Vorträge

 
UX, Ethik und Sustainability – Ein Blick in die Zukunft unseres Berufsfeldes

Clemens Lutsch, swohlwahr

Ethische Überlegungen liegen aufgrund des Charakters des Human-centered Designs UX Professionals sozusagen zwangsläufig nahe. Wenn wir in unserer Arbeit tatsächlich den Menschen in den Mittelpunkt stellen, bedeutet das in der Konsequenz, dass Sustainability ebenso Berücksichtigung finden muss. Denn menschzentriert heißt eben nicht nur „effizient“ oder „positive UX“, sondern auch nachhaltige Lösungen strategisch zu planen und gestalten. Und siehe da.. das steht auch in der ISO.. wenngleich sehr allgemein.

www.linkedin.com/in/clemenslutsch
www.swohlwahr.com

 
Ethical UX – Was ist das, und warum sollte es mich interessieren?

Johanna Stuke, visionsbuero

Unsere Verantwortung für das Leben der Nutzer unserer Produkte wächst mit der Dauer, die jeder von uns in digitalen Umgebungen verbringt. Nudging und Dark Patterns beeinflussen Nutzer, und manchmal ist es garnicht so einfach zu sagen, was eigentlich „gut“ und „böse“ ist und wo die Grenzen verlaufen: Selbstfahrende Autos mit automatischen Sicherheitsfeatures, süchtig machende Spiele, Datenschutz-Themen in sozialen Netzwerken und manipulative Mikro-Interaktionen sind nur ein paar Beispiele, die das illustrieren. Umgekehrt entlastet gutes UX Design den Nutzer mental und kann unser Verhalten positiv beeinflussen… ein kurzes, beispielreiches Intro in’s Thema.

www.linkedin.com/in/johanna-stuke-075b0217
www.visionsbuero.com

 
Fake it till you build it (wrong?!) – A Fuck-Up-Story

Thomas Hermenau, DAHAG Rechtsservices AG

Produktideen möglichst schnell zu verproben ist erst einmal eine gute Idee. Das man dabei manchmal gar kein Produkt hat, sondern nur die Idee dahinter verproben möchte, ist in der digitalen Welt auch keine Seltenheit.

In diesem Vortrag wird nicht nur gezeigt was passiert, wenn eine Produktidee an den Bedürfnissen der Nutzerinnen und Nutzer vorbei entwickelt wird. Es geht auch darum, wie man durch den Einsatz von Dark Pattern die Integrität des Unternehmens sowie das Vertrauen der Kund*innen aufs Spiel setzt.

Folien [PDF]
www.linkedin.com/in/thomas-hermenau
www.dahag.de

 
Fighting Stereotypes in an AI World – Anekdoten aus der Entwicklung von AI-Produkten

Steffen Kastner, Digital Product School Munich by UnternehmerTUM

Daten sind die Währung, wenn es um künstliche Intelligenz geht. Der Wunsch nach größtmöglicher Genauigkeit verführt Teams oft dazu, alle Daten, die sie kriegen können einfließen zu lassen in das Training ihres intelligenten Produkts. Doch manche Daten schaden mehr als sie nützen. Wenn sie zum Beispiel Klischees bedienen oder falsche Annahmen in den Algorithmus einfließen lassen. In diesem Talk geht es um Beispiele aus der Produktentwicklung, die beinahe schief gingen. Und es geht um Strategien, dieser Versuchung zu widerstehen.

www.linkedin.com/in/steffen-kastner-muc
www.unternehmertum.de

 
Mit dem Fahrrad in die Breakoutsession?! – Nachhaltige Verhaltensweisen in der Online-Welt

Xaver Bodendörfer, eresult

Umweltschonendes Verhalten im Alltag haben wir, hoffentlich, in den letzten Jahren mehr und mehr verinnerlicht. Zumindest wissen wir, was theoretisch zu tun wäre: Fahrradfahren; Stofftaschen statt Plastiktüte; regional Einkaufen; Urlaub der Nähe; …
Aber was sind – ethisch gebotene – nachhaltige Verhaltensweisen in der Online-Welt?
Und wie lassen sich diese durch eine gezielte Gestaltung der Online-Welt fördern?
Der Vortrag zeigt, wie UX-Professionals Ihrer ethischen Verantwortung durch gezieltes, nachhaltiges Design nachkommen können. Durch den Einsatz psychologischer Mechanismen bei der Gestaltung der Online-Welt kann umweltfreundliches Handeln bei den Nutzenden gefördert werden.

www.linkedin.com/in/xaver-bodendörfer-350b47166
www.eresult.de

 

Die Workshops

Raus aus der Ethik! – Ein Brainstorming Paradox

Bengi Haid (init AG)
Andreas Lehmann (lemisoft)

Lasst uns gemeinsam in die entgegengesetzte Richtung gehen und die Ethik in der Onlinewelt von einer anderen Seite betrachten. In dem Workshop wollen wir aktiv werden, uns gegenseitig kennenlernen und die Bereiche unseres Gehirns aktivieren, die nicht so oft aktiviert werden.

www.linkedin.com/in/bengi-haid-02491b1bb
www.init.de

www.linkedin.com/in/andreaslehmann2
www.lemisoft.de

 

Spread the WUD

Der WUD lebt von seinen Teilnehmern! Wir freuen uns über regen Austausch auf unseren Social Media Kanälen:

Twitter  –  WUD_Muenchen
LinkedIn  –  German UPA | Munich
XING  –  Usability Events Munich
Facebook  –  World Usability Day München
Instagram  –  wud_muenchen