World Usability Day | München

Vielen Dank an alle Teilnehmenden, Vortragenden und Sponsoren für den großartigen World Usability Day 2018 in München!

Der Münchner WUD 2018 fand am 08. November 2018 im Hochhaus Süddeutscher Verlag, Hultschiner Straße 8, 81677 München, statt.

Alle Fotos vom WUD 2018 findet ihr in unserer Fotogalerie.

Rückblick 2018: UX Design for Good or Evil?

In München hat der World Usability Day 2018 am 08. November 2018 im Hochhaus des Süddeutschen Verlags stattgefunden. Von 12 bis 18 Uhr wurde das Thema UX Design for Good or Evil beleuchtet. Positive User Experience führt zu Freude und Akzeptanz, negative UX verursacht Probleme. Wir alle denken gerne, dass wir helfen, aber manchmal schauen wir nicht genau genug hin.

Wir haben unsere Designs und Prozesse untersucht, um Wege zu finden, die Welt durch angemessene Usability und positive UX zu verbessern.

  • Die Nutzung von Smartphones hat Auswirkung auf unser Glücksgefühl, positiv sowie negativ. Sarah Diefenbach hat hierzu Ergebnisse Ihre Forschung bei der LMU vorgestellt.
  • Was bedeutet eine gute User Experience unserer Nachrichten? Darüber berichtete Claudia Urschbach von der Süddeutschen Zeitung Digitale Medien.
  • Empfehlungen für den Umgang mit moralischen Dilemmata im UX-Kontext gaben Jan Eckhoff und Eric Fehse von Zühlke.
  • Cornelia Schauber von Youse GmbH hat gezeigt, wie Service Design bei einem Münchener Universitätsklinikum nicht nur das Patientenerlebnis verbessern kann, sondern auch dazu beiträgt, Stress zu mindern und Effizienz zu steigern.
  • Basierend auf Ihre Erfahrungen beim User Testing mit Voice User Interfaces haben Michael Wörmann und Dominik Zerr von Facit Digital konkrete Tipps und Anforderungen weitergegeben.
  • Ralf Kellner und Jan Pohlmann haben gezeigt, wie bei der internen IT von BMW User Experience etabliert wurde. Durch das UX Live Center haben sie User Centered Design Methoden verständlich, anwendbar und zugänglich gemacht.
  • Lernende Systeme finden immer mehr Einsatzmöglichkeiten. Sie lösen viele Probleme, aber schaffen auch neue. Das hat Sophia Schlegel von Ergosign anschaulich erläutert. Die Komplexität der künstlichen Intelligenz, die sich aus den Algorithmen, Daten und Modellierungen ergibt, bringt neue Herausforderungen bei der Bewertung der Ergebnisse.

So konnten über 130 Teilnehmer viele neue Einblicke gewinnen. Im Fokus waren insbesondere die Folgen von UX Design kombiniert mit den neuen Technologien, sowie wertvolle praktische Tipps für das Usability Testing und die In-House-Einführung von UX.

Schließlich bedanken wir uns bei allen Vortragenden, bei den Sponsoren und bei allen Teilnehmenden für das rege Interesse und das Engagement.

Ausführliche Informationen finden Sie in unserem Programm 2018.

Veranstaltungsort & Locationsponsor

Für den WUD 2018 konnten wir die Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH als Partner gewinnen. Die Räume im Hochhaus Süddeutscher Verlag boten optimale Bedingungen um einen Nachmittag ganz im Zeichen der – noch besseren – Usability zu verbringen.

Spread the word!

Der WUD lebt von seinen Teilnehmern. Wir freuen uns über regen Austausch über unsere Social Media Kanäle Twitter, Xing und Facebook.